Für immer und für nie

Das ist nicht etwa der Arbeitstitel meiner neuen Platte, sondern etwas, das ich über die Fertigstellung einer Website gelernt habe. Eigentlich sollten ja noch Änderungen über Änderungen stattfinden. Hier noch was und da noch was.
Das Management sagt: “Vergiss nicht, dass da noch ein Booking-Tool rein soll. Und ein automatisches CD-Verlosesystem.”
Das Marketing sagt: “Wie wär’s, wir würden noch ein Dating-System mit einbinden? Also: Bernd verliebt Euch. Oder Schlagerelitepartner. Das passt doch noch irgendwo hin. Außerdem müsste das Logo größer.”
Die Grafik sagt: “Das Logo ist groß genug, aber sollte sich Bernd nicht noch mehr bewegen?”
Die Entwicklung sagt: “Geile Idee, aber vergiss nicht, wir machen das nebenberuflich. Lass mich das noch schnell einbinden, dann gehen wir online.”
Bernd sagt: “Papperlapapp. Ich will meine schöne, neue, eigentlich doch fertige Seite endlich online.”
Dabei ist sie eben noch gar nicht fertig und wird es wohl auch nie. Aber: für immer auf Warteposition. Das machen wir so nicht! Auf geht’s!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>